Jugendinfotag der Freiwilligen Feuerwehr Mammendorf am 17. Oktober 2020

Jugendinfotag der FFW Mammendorf

„Lockdown wegen Corona – Bei uns nicht – Komm zur Feuerwehr! Mammendorf braucht Dich!!!“

 

Mit diesem Slogan ruft die Gemeinde Mammendorf mit Unterstützung der Feuerwehr Mammendorf derzeit die Jugendlichen der Jahrgänge 2002 bis 2006 (14 bis 18 Jahre) zu einer Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Mammendorf auf. Etwa 240 Jugendliche erhalten eine Einladung zum Jugendinfotag am 17. Oktober 2020 ins Feuerwehrhaus (Augsburger Straße 52). Ab 14 Uhr können die Jugendlichen die Aufgaben der Feuerwehr und das technische Gerät unverbindlich kennen lernen.

 

Kaum eine Institution genießt in der Gesellschaft so großes Ansehen wie die Freiwillige Feuerwehr. Sind es doch die ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleute, die selbstlos und mit großem fachlichem Wissen in Notsituationen binnen Minuten zur Stelle sind. Ob beim Brand in einer Wohnung, eines Hauses, bei Verkehrs- oder sonstigen Unglücksfällen, die Feuerwehr ist für alle da.

 

Die Corona-Pandemie stellt die Freiwillige Feuerwehr Mammendorf vor große Herausforderungen. Die Einsatzfähigkeit ist weiterhin sicherzustellen.

 

Die Feuerwehren haben, wie auch alle sonstigen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, die schwierige Aufgabe, zum Schutz der Bevölkerung einsatzfähig zu bleiben. Die Feuerwehren sind ein sehr wichtiger Teil der kritischen Infrastruktur in Bayern. Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren hat oberste Priorität.

 

Um die Einsatzbereitschaft auch für die Zukunft weiterhin zu gewährleisten hat sich die Feuerwehr Mammendorf dazu entschlossen, auch in diesem Corona-Jahr Mitgliederwerbung und Nachwuchsarbeit zu betreiben. Für den Jugendinfotag gelten die Vorgaben der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmeverordnung, insbesondere die AHA Formel: Abstand wahren, auf Hygiene achten und – da wo es eng wird – eine Alltagsmaske tragen. Die im Jahr 1995 gegründete Jugendgruppe hat sich bewährt und ist ein fester Bestandteil der Feuerwehr Mammendorf. Die langjährige Jugendarbeit ist auch ein Grund, warum es eine mitgliederstarke Mannschaft bei der Feuerwehr Mammendorf gibt. Derzeit leisten 88 Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlichen Feuerwehrdienst. Dazu kommen 9 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr.

 

Für die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Mammendorf werden Jugendliche gesucht,

 

  • die Gemeinschaft mit anderen Jugendlichen aus Mammendorf erleben wollen,
  • die sich gerne für andere Bürger engagieren wollen und ihre Talente sinnvoll nutzen wollen,
  • die an Technik und Fortschritt interessiert sind,
  • die Action und Spaß mit Gleichaltrigen erleben wollen,
  • die ernst genommen werden wollen und mitentscheiden können,
  • die bereit sind, sich für andere einzusetzen,
  • die Feuerwehrfrau/Feuerwehrmann werden wollen.

 

Die Feuerwehr Mammendorf braucht junge Leute, die

 

  • mit echter Kameradschaft und Teamgeist
  • in die Schutzausrüstung schlüpfen und
  • sich zutrauen selbst anzupacken, um
  • mit unserer modernen Technik
  • anderen Menschen in Notsituationen zu helfen.

 

Jugendliche, die Interesse daran haben ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten sind zum Jugendinfotag, Samstag, 17. Oktober 2020 um 14:00 Uhr herzlich eingeladen. Oder man kommt einfach dienstags ab 19.00 Uhr im Feuerwehrhaus an der Augsburger Str. 52 vorbei. Jeder ist willkommen. Jeder wird gebraucht.

 

 

Weitere Informationen findet man auch unter der 

 

Homepage:  www.feuerwehr-mammendorf.de oder

 

facebook: https://de-de.facebook.com/feuerwehrmammendorf/ oder

 

twitter: https://twitter.com/ffw_mammendorf?lang=de oder

 

instagram: https://www.instagram.com/feuerwehrmammendorf/

 

Fragen können auch per E-Mail an jugend@feuerwehr-mammendorf.de gestellt werden.

Kommandant Christian Huber, Jugendwart Markus Bernhard und Vorsitzender Wolfgang Blum beantworten gerne die Fragen.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Mammendorf ist eine Einrichtung der Gemeinde Mammendorf. Rechtsgrundlage hierfür ist das Bayerische Feuerwehrgesetz (BayFwG). Aufgabe der Feuerwehr ist es, jederzeit schnell und zuverlässig professionelle Hilfe zu leisten. Aktive Freizeitgestaltung und eine Ausbildung zur Feuerwehrfrau/Feuerwehrmann findet in einer starken Gruppe statt. Mit 18 Jahren erfolgt die Übernahme in den Feuerwehrdienst der aktiven Mannschaft.

drucken nach oben