Ehrenamtskarte des Landkreises Fürstenfeldbruck

Ehrenamtskarte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch ehrenamtlich Tätige, die im Landkreis Fürstenfeldbruck wohnen, haben jetzt die Möglichkeit die Bayerische Ehrenamtskarte in der Kreisbehörde zu beantragen.

 

„Die Wertschätzung des immensen Potentials an freiwilliger Arbeit im Landkreis, wird ab sofort um eine weitere Facette ergänzt. Ich freue mich sehr, dass die Kreisgremien beschlossen haben, diese Karte in 2013 auch bei uns einzuführen", so Landrat Thomas Karmasin, anlässlich des nun gestarteten Aufrufs.

 

Die Ehrenamtskarte gewährt deren Inhabern bayernweit Vergünstigungen und Ermäßigungen und soll in erster Linie ein Dankeschön im Scheckkartenformat für das Engagement zum Wohl des Gemeinwesen sein. Welche Vorteile genau damit verbunden sind und wer schon mitmacht, kann unter www.ehrenamtskarte.bayern.de nachgelesen werden. Die Kreisverwaltung möchte bis zur offiziellen Auftaktveranstaltung auch zahlreiche Unternehmen aus dem Landkreis als Partner vorstellen. Die Landkreiseinrichtungen wie das Bauernhofmuseum Jexhof, das Furthmühlenmuseum und das Freibad Mammendorf sind schon mit dabei.

 

Welche Voraussetzungen zu erfüllen sind und wie der Verfahrensablauf gestaltet ist, um die Bayerische Ehrenamtskarte des Landkreises Fürstenfeldbruck zu erhalten, kann in der Homepage des Landratsamtes unter http://www.lra-ffb.de/ erkundet werden. So muss z. B. das Engagement unentgeltlich durchschnittlich fünf Wochenstunden oder 250 Stunden Projektarbeit im Jahr und das Mindestalter 16 Jahre betragen. Ferner werden mindestens zwei Jahren bürgerschaftliche Aktivität verlangt. Vereinfachte Bedingungen gelten für Inhaber von Jugendleiterkarten oder Feuerwehrdienstleistende mit Truppmannausbildung bzw. Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst mit Grundausbildung. Wer das Feuerwehrehrenzeichen für 25jährige bzw. 40jährige Tätigkeit hat oder Inhaber des Ehren-zeichens des Ministerpräsidenten ist, kann sogar die goldene Ehrenamtskarte erlangen.

 

Antragsunterlagen sind nicht nur über das Internet zu bekommen, sondern auch im Bürgerservice-Zentrum des Landratsamtes Fürstenfeldbruck zu den erweiterten Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 16 Uhr. Weitere Anfragen sind unter Tel. 08141/519-999 oder per E-Mail unter ehrenamtskarte@lra-ffb.de möglich.

 

Das Projekt wird vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit, Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert. Etwa 50 Landkreise und kreisfreie Städte, die sich der Initiative seit 2011 anschlossen, haben bisher über 14.000 Ehrenamtskarten ausgegeben.

drucken nach oben